Phantasiereisen, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung

Der sanfte, kindgerechte Umgang mit unruhigen Kindern


„Die Vorstellungskraft ist der Anfang der Schöpfung. Man stellt sich vor, was man will; man will, was man sich vorstellt; und am Ende erschafft man, was man will.“

Georg Bernhard Shaw

Nicht nur das Leben von uns Erwachsenen, auch das Leben vieler Kinder ist bereits von Hektik, Zeit- und Leistungsdruck bestimmt. Es bleiben nur wenige Freiräume für Ausgleich und Entspannung.

Unsere Kinder sind heutzutage vielen Reizen ausgesetzt, die von ihnen kaum noch verarbeitet werden können. Diese „unverdauten“ Eindrücke, Erfahrungen und Emotionen belasten die Kinder unterbewusst permanent weiter.

Dies kann zu Symptomen führen wie:
Nervosität, Konzentrationsstörungen, aggressivem Verhalten gegen sich und andere, Schlaf- und Essproblemen, Angstzuständen, körperlichen Schmerzen und Hyperaktivität bis hin zum so genannten ADS / ADHS.

Daher ist es wichtig, Kindern einen ruhenden Gegenpol zu bieten.
Sie brauchen ein Gleichgewicht zwischen:

  • Anspannung und Entspannung
  • Aktivität und Ruhe